MInA

MInA – Migranten-Integration in Arbeit

Zielgruppenspezifische Angebote im Integrationsprozess

Mit der bundesweiten Flüchtlingskrise Ende 2015 und der erhöhte Anzahl an Migranten, die im Odenwaldkreis eine neue Heimat finden sollten, wurde über verschiedene Möglichkeiten zur schnellen und gezielten Integration der neuen Mitbürgern nachgedacht. Als ein Ergebnis wurde bereits im Februar 2016 vom Kreisausschuss des Odenwaldkreises die Umsetzung einer Maßnahme speziell für Flüchtlinge für einen Zeitraum von drei Jahren beschlossen.
 
 

Mai 2016 startete daraufhin die Maßnahme „MInA – Migranten-Integration in Arbeit“ bei der InA gGmbH, im Auftrag des Kommunalen Job-Centers des Odenwaldkreises.

Die aus Mitteln des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration geförderte Maßnahme hat dabei das Ziel, Personen mit Flucht- oder Migrationshintergrund - die Leistungen nach dem SGB II - erhalten, bei der Heranführung an den Arbeitsmarkt zu unterstützen.


Individuelle Beratung

Innerhalb von jeweils zwölf Monaten erhalten bis zu 60 Teilnehmer/innen in Gruppenseminaren und Einzelgesprächen Hilfestellung bei der Ermittlung persönlicher und fachlicher Kompetenzen, der Verbesserung von Sprachkenntnissen und der Berufsorientierung. Aber auch die Vermittlung von Grundlagen des Rechts- und Wertesystems Deutschlands ist ein wichtiger Themenschwerpunkt. Zudem werden regelmäßig Betriebsbesichtigungen und Praktika durchgeführt, die einen realistischen Einblick in das Arbeitsleben und das Wertesystem Deutschlands vermitteln sollen.


Gezielte Sprachförderung

Parallel zur Maßnahme „MInA" nehmen die Teilnehmer an Sprachförderkursen teil, um ihre Chancen auf einen Arbeitsplatz und ihre soziale Integration zusätzlich zu erhöhen. Hierfür arbeiten die Maßnahmencoaches sehr eng und konstruktiv mit den regionalen und überregionalen Beteiligten des örtlichen Ausbildungs- und Arbeitsmarktes zusammen, insbesondere mit anderen Anbietern von Eingliederungsmaßnahmen und Trägern der freien Wohlfahrtspflege.

Den Teilnehmern stehen in der Maßnahme zwei kompetente Coaches sowie ein erfahrener Übersetzer zur Verfügung, wodurch auch mehrsprachige Beratungen möglich sind.


Werner Heun Maßnahmencoach MInA

E-Mail: w.heun@ina-odw.de
Telefon: 06062 70-1382
Telefax: 06062 70- 1555

Guido Bischoff Maßnahmecoach MInA

E-Mail: g.bischoff@ina-odw.de
Telefon: 06062 70-1381
Telefax: 06062 70- 1555

Mahmoud Najjar Übersetzer/Coach MInA

E-Mail: m.najjar@ina-odw.de
Telefon: 06062 70-1383
Telefax: 06062 70- 1555